Schätzen Sie mal spontan! Wie wichtig sind  in der Kommunikation:

  1. die Körperhaltung,
  2. die Stimme und
  3. das gesprochene Wort?

Erst einmal vorab: Fachinformationen und Produktwissen sind wichtig. Jeder, der am Kunden ist, braucht eine solide Basis an Informationen, schon zur eigenen Sicherheit und wegen des guten Gefühls.

Doch ist das gesprochene Wort „kriegsentscheidend“?

Nein! Ein ganz großes Nein – besonders bei Terminvereinbarungs- Gesprächen mit Ihren Interessenten und Kunden, wenn es darum geht, Türen zu öffnen, Neugier zu erzeugen, Lust auf den Termin zu machen. Dann ist weniger MEHR! Denn füttern und geben Sie zu viele Informationen,  warum sollte der Interessent oder der Kunde dann einen Termin vereinbaren? Er weiß ja schon alles und schiebt direkt Fragen nach!

Dies belegen auch folgende wissenschaftliche Untersuchungen (z. B. Prof. Albert Mehrabian; Sprechwirkungsforscher Hartwig Eckert; John Laver; Test Zeitschrift GEO)

Bis zu 93% entscheidet beim Verkauf und Vertrieb am Telefon Ihr Tonfall und Ihre Körperhaltung über den Erfolg Ihres Telefonates.
Was Sie sagen, beeinflusst Ihre Zuhörer hingegen nur zu 7%.

 

 

 

 

Praxis-Tipp für noch mehr Überzeugungskraft und Charisma am Telefon:

Setzen Sie Ihren gesamten Körper ein. Stehen Sie auf! Telefonieren Sie – möglichst lächelnd –  im Stehen! Gerade und besonders in kniffeligen Situationen und schwierigen Dialogen gibt das Aufstehen einen zusätzlichen Energieschub. Außerdem gewinnt die Stimme nochmals an Kraft und Power. Und noch eines: es hat eine mental positive Wirkung auf Ihre Psyche! Probieren Sie es aus!

Fazit: Es ist nicht immer so wichtig, WAS  Sie sagen, doch absolut entscheidend  WIE  Sie es sagen!

4.8
Rated 4.8 out of 5
4.8 von 5 Sternen (basierend auf 729 Bewertungen)
5 Sterne81%
4 Sterne16%
3 Sterne2%
2 Sterne0%
1 Stern1%

gewohnt super und schnell

Rated 5 out of 5
16. Mai 2022

Es war einfach klasse

Michael Stäcker

viele Termine

Rated 3 out of 5
16. Mai 2022

Der Kontakt war stets freundlich und nett, wir konnten auf einer gemeinsamen Basis telefonieren. Leider wurden die Kunden vereinzelt zu Terminen überredet. Obwohl ich schon vor Ort gewesen bin und die Kunden dies auch mehrfach mitgeteilt haben.
Was teilweise richtig unschön gewesen ist, dass ich teilweise keine Fahrzeiten hatte. Als Beispiel: 15:00 Uhr war ein Termin in Schkopau zu Ende, dann sollte ich 15:00 Uhr schon wieder in Teuchern sein, das ist ein Fahrtweg von ca. 45 Minuten. Damit nicht genug, nach dem Termin, 16:30 Uhr, sollte ich dann wieder in Schkopau sein.
Leider war dies keine einmalige Sache. Ich habe gefühlt jeden Dritten Kunden nochmal verschieben müssen, damit ich die Termine wahrnehme kann.

Marcel Geißler

langjähriger Stammkunde

Rated 5 out of 5
16. Mai 2022

Sehr gute Zusammenarbeit in der Abstimmung der Terminaufträge. Alle Kriterien werden durch Charisma berücksichtigt und umgesetzt. Gute Kundenreaktion zur Terminvergabe.

R. Queißner

Jetzt alle Bewertungen ansehen