Zukunft-Afrika e.v.

Zukunft Afrika möchte den Menschen Afrikas helfen, ihnen langfristige Perspektiven bieten und sie so an ihre Heimatländer binden.

Lassen Sie sich mitnehmen in eine „andere Welt“!

In Ovinjuru, einem kleinen entlegenen Ort, in der Kalahari Namibias leben die Menschen ganz einfach. Sie kochen über Feuer, schlafen überwiegend in kleinen Blechhütten. Wasser ist knapp. Ein Rind zählt mehr als Geld. Sie treffen auf Menschen, die wenig haben und im Einklang mit der Natur leben.

Die Kinder eroberten im Sturm unser Herz

Die Kinder des dort lebenden Otjeherero-Volksstamms haben unser Herz im Sturm erobert. Trotz einfacher Lebensumstände strahlt uns ein Lächeln entgegen. Wir möchten deren Welt ein Stück verbessern. Es fehlt an so Vielem. Die Kleinsten der Kleinen sind unsere Zukunft. Hier und in Afrika! Nach unserem ersten Besuch 2015 in Ovinjuru stand fest: Wir wollen helfen!

Gründung „Zukunft Afrika“

Seitdem wir Afrika bereisen, berührt uns dieser Kontinent. Wir halfen Familien im kleinen, privaten Rahmen. Großen Organisationen haben wir uns bewusst nicht angeschlossen. Wir wollten sicher sein, dass Spenden 1 zu 1 vor Ort ankommen. Nach dem Besuch in Ovinjuru und durch den regen Zuspruch war klar, selbst etwas auf die Beine zu stellen. 2016 gründeten wir „Zukunft Afrika“. Der Kreis der Unterstützer wächst stetig.

Ziele & Visionen

Die Grundsätze unserer ehrenamtlichen Tätigkeit sind in diesen 3 Punkten zusammengefasst.

  1. Wir möchten den Menschen in Afrika, in ihrem eigenen Land, langfristige Perspektiven schaffen.
  2. Den Menschen vor Ort durch Zuhören helfen und mit ihnen an der  Verwirklichung ihrer Ziele arbeiten.
  3. Hilfe für Selbsthilfe geben und durch regelmäßige Besuche vor Ort unter-stützen und nachhalten.

Im Focus unserer UnterstĂĽtzung stehen die GrundbedĂĽrfnisse: Nahrung, Kleidung und Bildung an.

Die Grundsätze unserer ehrenamtlichen Tätigkeit sind in diesen 3 Punkten zusammengefasst.

  1. Wir möchten den Menschen in Afrika, in ihrem eigenen Land, langfristige Perspektiven schaffen.
  2. Den Menschen vor Ort durch Zuhören helfen und mit ihnen an der  Verwirklichung ihrer Ziele arbeiten.
  3. Hilfe für Selbsthilfe geben und durch regelmäßige Besuche vor Ort unter-stützen und nachhalten.

Im Focus unserer UnterstĂĽtzung stehen die GrundbedĂĽrfnisse: Nahrung, Kleidung und Bildung an.

Nahrung: Experiment Garten

Aufgrund der Mangelernährung starteten wir in 2 Etappen (2016/2017) den Versuch, einen Garten mit Obstbäumen anzulegen. Es ist ein vages Unterfangen aufgrund des Klimas, raren Regens und wegen des sandigen Kalaharibodens. Wie sich die Mission „Garten“ entwickelt (hat), finden Sie hier:

Kleidung: Paketversand

Um jedem Kind Kleidung und Schuhe zu ermöglichen, verschicken wir 2x im Jahr Pakete. Im Sommer ist es brennend heiß, im Winter nachts frostig. Dank zahlreicher Spenden beherzter Eltern haben wir fast immer etwas auf Lager. Das Zusammen-stellen des kostenintensiven Versands ist spannend. Jedes Gramm zählt! Kinderaugen strahlen, wenn die „Lieferungen“ ankommen.

Bildung: Kindergartenbau mit Vorschule

2017 startete unsere größte Mission: der Kindergartenbau mit Vorschule. In Ovinjuru werden die Kinder unter einfachsten Umständen betreut. Auf beengten Raum spielen sie und erhalten sie Vorschulunterricht. Das wollen wir ändern und starteten mit weiteren Investoren aus Deutschland und der Schweiz den Bau eines U-förmigen Gebäudekomplexes im Juni 2017. Es soll 50 Kindern das Lernen ermöglichen. Langsam, aber stetig nimmt das Gebäude Gestalt an…

Neugierig? Machen Sie sich selbst ein Bild!

Hier finden Sie noch mehr Informationen mit vielen Schnappschüssen von Land und Leuten. Lernen Sie Ovinjuru, die Lebensumstände und die Gemeinde kennen und erfahren Sie, was wir bisher erreicht haben und woran wir arbeiten. Hier gehts zur Präsentation!

Die Zeit ist vergangen. Was seit 2016 vor Ort bewegt hat, sehen Sie in diesem Zeitstrahl.

Ewe-Retu… übersetzt: Der Stein, auf dem wir bauen! Bauen Sie mit uns an der Zukunft der Kinder in Ovinjuru! Sie als Unterstützer sind Herzlich Willkommen. Jeder noch so kleine oder große Euro hilft, um den Kindern Perspektiven in Ihrer Heimat zu geben. Herzlichen Dank!